Lage
Havelland, Brandenburg
Fertigstellung
2014
Bauherr/in
privat
Fläche
121m²
Statik
Dipl.-Ing. Thomas Görsch
Gebäudetechnik
WOF-Planungsgemeinschaft
Bauweise
Holzrahmenbau

Einfamilienhaus in Holz

[Neubau]

Das Geld für den Bau kam von der Bank, d.h. die Kostenplanung musste aufgehen. Trotzdem konnten einige Extras verwirklicht werden, z.B. der Scheitholzkessel und dreifachverglaste Holzfenster. Dafür kam der Innenputz, natürlich Lehmputz, erst drei Jahre später. Die Bauherrnfamilie lebte solange in den OSB-bekleideten Wänden. Ganz selbstverständlich steht das Haus auch auf der leichten Anhöhe, aber ganz so einfach war der Bauantrag nicht. Die Amtliche Vermessung ergab, dass der Vorbesitzer das Grundstück größer verkauft hatte, als es eigentlich war. Das Haus musste in der Planung gedreht und der Grundriss geändert werden. Aber jetzt steht das sehr gut mit Zellulose gedämmte, mit Stülpschalung verkleidete Holzhaus auf dem Waldgrundstück wohlproportioniert und mit Luft zu den Nachbarn.

Fotorechte: Sophia Paeslack & Jörg Wappler