Lage
Uckermark, Brandenburg
Fertigstellung
2018
Bauherr
privat
Fläche
188m2
Statik
Dipl.-Ing. Thomas Görsch
Bauweise
Klinkermauerwerk mit Hintermauerung aus Lehmsteinen

Einfamilienhaus mit Erdwärme

[Sanierung & Dachausbau]

Das Gebäude sah wie so viele Häuser beim Kauf für die Bauherrnfamilie eigentlich gut aus. Bei näherem Hinsehen zeigte die Substanz jedoch schwere Schäden. Die Herausforderung bestand darin, den Charme dieses alten Bauernhauses trotz der umfangreich notwendigen Sanierungsarbeiten zu bewahren. Der Dachstuhl samt Deckenbalkenlage mußte ersetzt werden. Dabei erhielt das Haus sinnvollerweise einen Ringanker. Das Gesims folgte dem Dach und auch die schönen gemauerten Segmentbögen zerfielen. Ein gerissener Giebel wurde abgetragen, zu Gunsten des anderen und der Gesimse. Nun entstanden die wichtigen Konturen des Hauses Stück um Stück neu. Auch die alten Fensterformate wurden mit ihren Rollschichten wieder hergestellt. Mit einer Innendämmung und Wandheizung versehen, wurde das komplette Haus mit Lehm geputzt. Umlaufend erhielten alle Erdgeschoßräume einen runden Deckenabschluß. Er gibt allen Räumen etwas bergendes und schützendes. Beheizt wird es mit Erdwärme aus zwei Tiefbohrungen. Als Büro übernahmen wir früh eingebunden in alle Überlegungen die Planungen des Architekturbüros ALV.

Fotorechte: Jörg Wappler